Eintrag 24 - am ende waren`s nur noch zwei

Begruesse!

So, nun sind wir wohl am Ende angelangt. Heute letzter echter Tag in Japan, morgen nacht geht`s ja schon wieder heim....

Goodbye forever old fellows and gals
Goodbye forever old sweethearts and pals
God Bless them
Gee, but I'd give the world to see
That old old gang of mine.
(Dean Martin)

 

Tja, was haben wir noch so getrieben, auf den letzten metern? gestern war ein entspannter tag in osaka. morgens gemuetlich fruehstuecken und dann zu mittag ins kino. unglaublich, wie viele leute in japan ins kino gehen! eig. wollten wir um 10 gehen, aber es waren so viele leute, dass wir nur karten fuer die naechste vorstellung kaufen konnten. so viele leute standen an (alle kassen offen, wir zweimal ums eck und in der eindrehschleife vor den kassen gestanden), das gibts in oesterreich nicht mal bei einer blockbusterpremiere am abend! und voll viele frauen haben sich sex and the city angeschaut! aber wir nicht (oh nein, zu so niedrigen humor lassen wir uns nicht herunter!). wir waren in "D.M.C.-Detroit Metal City", ein japanischer film, basierend auf einem manga. wir haben kaum ien wort verstanden, aber der film sprach in bildern fuer sich!

kurz die story: ein typ aus der provinz geht nach tokyo um zu studieren. er ist ein muttersoehnchen, total weich und liebt romantische musik. er macht selbst musik mit seiner gitarre. nach dem studio wird er leadsaenger einer metalband -"DMC" (mit dem klingenden Kuenstlernamen "Johann Krause"*ggg*). das passt ihm gar nicht, und macht ihn total fertig. auch die anderen typen in der band sind nicht wirklich metaller, sondern werden von ihrer tyrannischen managerin dazu gemacht (die ihre zigaretten immer auf deren koepfen ausdrueckt). der typ will also aussteigen und trifft eine fruehere mitstudentin, in die er sich verliebt. sie steht auch auf die selbe romantisch-sanfte musik wie er, und er versucht mit allen mitteln zu verhindern, dass sie rausfindet, dass er der saenger von DMC ist. nach wirren und pannen flieht der typ nach hause und verschanzt sich dort - im falschen moment, denn der amerikanische "metal gott" - jack - geht auf seine letzte tour und fordert alle wichtigen (im falle japans DMC) metalbands zum showdown heraus. und der leadsaenger von dmc ist nicht da! doch fanbriefe und gutes zureden bewegen den typen, nochmals in die rolle von johann krause zu schluepfen. er gelangt (in voller montur, und die ist echt schraeg, leicht an kiss angehaucht) nach tokyo und es kommt zum grossen showdown!

wer das ende wissen will - runterladen und anschauen (man muss echt nichts verstehen).

detail: "jack" wird vom einzigen, dem wahren GENE SIMMONS gespielt! hammer! gene in einem japanischen film! saukomisch!

generell, der ganze film ein komisches muss, v.a. der schauspieler der hauptrolle erinnert stark an einen japanischen jim carrey (in mimik und aussehen).

aber was haben wir sonst getan?

wir waren noch im osaka-aquarium, auch sehr huebsch und haben die riesigen meerestiere bewundert. auch eine delfinshow haben wir gesehen.

danach ging`s noch zu pachinko, das daemlichste spiel, dass es gibt. wie flippern, nur viel langweiliger. man starrt in ein kaestchen und wirft wahllos silberne kugerln ein. und das wars. und sauteuer ist der mist auch.

heute waren wir noch in nara, auch sehr schoen. waren im todaiji, einer riesigen tempelanlage, in der eine gewaltige buddhastatue (ca. 16m hoch, das auge ist 1m lang!) steht. war sehr interessant.

ach, und zahme rehe gab es dort auch.

danach noch ein bisschen osaka geniessen und abends shabu-shabu essen. shabu-shabu ist so aehnlich wie fondue, mit gemuese und duennem rindfleisch. aber fondue schmeckt wesentlich besser.

liebe gruesse und bis bald in echt und in farbe,

 

claudia und elli

 

28.8.08 13:34

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


christa/ernst (28.8.08 15:06)
schön, schön war die zeit, kann man da nur sagen

es ist und war immer eine freude durch eure blogs so mit dabei sein zu können. wir wünschen euch noch einen angenehmen rückflug und nehmt nur mehr die wichtigsten sachen mit heim
bis bald am flughafen in wien christa und ernst

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen